Übergewicht bei Kindern und Jugendlichen

Gesundheit ist unser höchstes Gut. Es ist die Fähigkeit, über unsere körperlichen und geistigen Kräfte zu verfügen. Die Verantwortung für die Gesundheit liegt bei uns selbst. Aber der Einzelne und besonders Kinder und Jugendliche brauchen Hilfe, um die Verantwortung tragen zu können. Im Hinblick auf die Gewichtsregulation ist es offensichtlich, dass einzelne oder spezifische Maßnahmen (wie z.B. Diäten) ungeeignet sind, das Problem zu lösen.

Ernährungs- und Bewegungserziehung ist eine Familienaufgabe und wird in ihrer Wichtigkeit häufig nicht entsprechend gelebt. Ernährung ist etwas Selbstverständliches und erfolgt in der Regel auch auf diese Weise. In Verbindung mit einem bewegungsarmen Alltag werden frühzeitig die Weichen für späteres gesundheitsbeeinträchtigendes Verhalten gestellt.

Ein frühzeitiges Erkennen und Reagieren auf die Problematik des Einzelnen/der Familie ist dringend erforderlich.

Im Idealfall wird ein aufmerksamer Kinderarzt bei einer Gewichtsentwicklung abweichend vom Längenwachstum Eltern und Kinder zu einer geeigneten Maßnahme im Bereich der Primärprävention motivieren. Diese Intervention zeigt der Familie den Weg für ein erfolgreiches Gewichtsmanagement. Eltern, Kinder und auch die nächste Generation können vom bewussten Lebensstil profitieren.

Schulungsprogramme für Kinder und Jugendliche motivieren zum Umdenken, zur Auseinandersetzung mit dem Thema Ernährung und Bewegung und lassen auf Grund des Zeitfensters individuelle Übungsphasen zu. Diese Übungsphasen ermöglichen dem Teilnehmer und seiner Familie individuelle Erfolgserlebnisse und führen dadurch zur Festigung des neuen Lebensstils.